24 Stunden! Tel: 069 348 767 995

Türöffnungen zum  Festpreis! 

 
Einbruchschutz Frankfurt am Main

Einbruchschutz Frankfurt

Einbruchschutz - bisher noch kein Standard für Häuser und Wohnungen. Alle 2 Minuten geschieht ein Einbruch. Ungesicherte Fenster und Türen überwindet der Einbrecher nur mit einem Schraubendreher in wenigen Sekunde.
Einbrecher sind nicht zu unterschätzen. Schon die kleinste Fahrlässigkeit kann dazu führen, dass sie in Ihr Haus gelangen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es hell oder dunkel ist. Meist sind Einbrecher sogar tagsüber aktiv – und das unbemerkt! Effektiver Schutz fängt bei einfachen Verhaltensregeln an: Gekippte Fenster und Terrassentüren sind nahezu eine Einladung für Diebe und sollten deshalb geschlossen werden. Auch bei der Wohnungstür gilt: nicht nur ins Schloss fallen lassen, sondern zusätzlich absperren.
Doch Sie können sich schützen und einen Einbruch vorbeugen, indem Sie uns anrufen. Unser  Service ist die kostenlose Beratung zum Thema Einbruchschutz und Sicherheitstechnik.
Die passenden Sicherheitstechniken stellen wir Ihnen gerne ausführlich vor. Dies ist alles im kostenlosen Service inbegriffen. Wenn Sie wünschen, können wir die Montage der Sicherheitssysteme noch vor Ort bei Ihnen durchführen.

 


 
Sicherungsarten für Türen

1)Schutzbeschlag  (Kernziehschutz)
Überstehende Schließzylinder, von außen abschraubbare oder sogar verbiegbare Schutzbeschläge sind eine Einladung für Einbrecher. Ein geprüfter, einbruchhemmender Schutzbeschlag erschwert das Abdrehen, Ziehen oder Durchschlagen des Schließzylinders. Der Schutzbeschlag muss den Schließzylinder eng umschließen und von innen stabil verschraubt sein.

2)Zusatzschlösser (mit Sperrbügel)
Zusatzschlösser erhöhen den Widerstand der Türen. Eine Mauerverankerung kann sogar schwache Türbänder kompensieren. Neben dem Schutz gegen Einbruchdiebstahl kann zum Beispiel mit einem Zusatzschloss auch der Personen- oder Anwesenheitsschutz aufgewertet werden, da ein Sperrbügel ein unerwünschtes Eindringen verhindert.

3) Panzerriegel(Querriegelschloss)
Einen besonders hohen Einbruchschutz bietet Panzerriegel mit dem Vorteil, Schloss- und Bandseite gleichzeitig zu sichern. Außerdem wird das Türblatt gestärkt und das von außen in der Türmitte erkennbare Panzerriegel hat eine abschreckende Wirkung auf Einbrecher. Er erschwert dermaßen das Aufhebeln der Tür, sodass Einbrecher vorzeitig kapitulieren!

4) Mehrfachverriegelung
Eine Mehrfachverriegelung sichert Ihre Tür an 3 bzw. 5 Punkten. Der Sicherheitsstandard ist somit immens erhöht. Die gängigste Methode des Einbruches ist das Aufhebeln. Eine Mehrfachverriegelung mit den Stahlrundbolzen erschwert diesen Vorgang enorm! Die Schwenkhaken verhindern ein Auseinanderdrücken von Blendrahmen und Türflügel.

5) Bandseitensicherung von Türen
Bevor man sich der Schlosstechnik zuwendet, erfolgt die Prüfung der Bänder bzw. der Scharniere. Bei außenliegenden Bändern müssen innen unbedingt zusätzliche Scharnierseitensicherungen angebracht werden, die das Aufhebeln der Tür verhindern.

6)Türspione
Schauen Sie erst wer vor der Tür steht, bevor Sie sie öffnen. Gerade Menschen im Seniorenalter sind der Dreistigkeit der ungebetenen Besucher oft schutzlos ausgeliefert. Ein Türspion bietet Ihnen die Möglichkeit zu sehen, wer vor der Tür steht, ohne die Tür öffnen zu müssen.


 

Fenstersicherung,Einbruchschutz

 Wie bei Türen müssen auch bei Fenstern nicht nur  Rahmen und Schlösser, sondern auch Bandseiten  gesichert werden.

 Nur mit Montageschaum im  Mauerwerk „befestigte“  Fenster sind leicht  herauszubrechen.

 Sie müssen daher nach geprüften  Vorgaben befestigt  werden.

 
Sicherungsarten für Fenster:

1)Fenstergriffe mit zusätzl. Kastenschlössern
Ein abschließbarer Fenstergriff dient primär der Sicherheit von Kindern, bei bestimmten Einbruchsmethoden auch als einbruchshemmendesProdukt zur Fenstersicherheit. Abschließbare griffe erhöhen die Widerstandsfähigkeit der Fenster auf der Öffnungsseite.

2) Fensterstangenverschluss
Fensterstangenverschlüsse schützen die Fenster gegen das Aufdrücken, indem die Fensterstange zusätzlich am oberen und unteren Fensterrahmen verankert wird. In Kombination mit einem abschließbaren Fenstergriff haben es Einbrecher besonders schwer einzudringen, ohne Fenster zu zerstören.

3) Zusatzsicherung für die Griffseite
Das Fenster-Zusatzschloss lässt sich in zwei Stufen verriegeln. Stufe 1 ist der Anwesenheitsschutz: Sie können sie ohne Schlüssel öffnen. Die 2. Stufe ist die Totalverriegelung zum Einbruchschutz: zum Öffnen verwenden Sie den Schlüssel. Die Scharnierseite sollten Sie gesondert absichern. Das Flügelblech wird auf dem Fensterflügel montiert, die Rahmenleiste auf dem Rahmen.

4) Zusatzsicherung für die Bandseite
Scharnierseitensicherungen für die nachträgliche Montage an Fenstern, Balkon- und Terrassentüren.

5) Rollladensicherungen
Einbruchhemmende Rollläden bieten einen zusätzlichen Schutz gegen Einbrecher. Im Idealfall werden Rollläden mit einem Schutzmechanismus ausgestattet, der ein Hochschieben von außen verhindert. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die Motorisierung der Rollläden, da der Getriebemotor der Antriebe die Welle wirkungsvoll blockiert.

 

Rufen Sie uns an 069/348 76 79 95 und vereinbaren Sie jetzt einen Termin für Ihren Einbruchschutz in Frankfurt!
Kostenlose Beratung vor Ort!

 

Leistungen im Überblick

1) Notöffnungen mit 24/7 Service
2) Einbruchschutz und Sicherheitskonzepte >weiter<
3) Tresoröffnung
4) Autoöffnung
5) Schliessanlagen
6) Kostenlose Beratung vor Ort
7) Reparaturen und beheben von Einbruchschäden
8) Zylinder, Schutzbeschläge,Panzerriegel, Einsteckschlösser, Kasten Zusatzschlösser, Briefkästen, Briefkastenschlösser...

K-Einbruch

Eine Initiative Ihrer Polizei und der Wirtschaft.

Bild K EINBRUCH 403x403 2 2

 

Facebook

Google +